Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Über mich Wie alles begann... Greek-Love Story Naxos Die Ferienwohnungen Am Strand NAXOS- - Stadt (Chora) Die Chora in Bildern Touren 1 Touren 2 Touren 3 Santorini Amorgos Trad. griech.Gerichte Meine Musik Kontakt/Disclaimer Links Bald geht´s weiter 

Naxos

Im Jahr 2009 zog es mich noch einmal in die Kykladen (ich war schon 1996 auf Santorini) und ich wählte Naxos, die größte Kykladeninsel, als Ziel.Naxos gilt als "grüne" Insel mit fruchtbaren Ebenen, silbrig-grünen Olivenhainen, dem steilem Bergmassiv "Zas" aus Marmor mit über 1000 m Höhe, aber auch wunderschöne, lange Sandstrände. Für den historisch interessierten Reisenden finden sich byzyntinische Kirchen und Klöster, antike Tempel, Statuen und venezianische Kastelle wie z.B. das Kastro in Naxos-Stadt (Chora) zur Besichtigung.Ich konnte noch meinen Freund Andi, auch begeisterter Hobby-Fotograf, als Begleiter gewinnen. Auch er hat mit vielen Bildern zu dieser HP beigetragen.Bei meiner Internet-Recherche wegen FeWo´s, Flug und-Fährverbindungen stieß ich auf die Seite www.naxos-info.de von Katharina und dem Team von "NAXOS-INFO". Schon die erste Anfrage wegen einer FeWo wurde in so freundschaftlicher Art beantwortet, dass ich gerne unsere Ferienwohnung bei Dina, www.dinanaxos.com, über diese Agentur buchte.Daniela und Sabrina, die liebenswürdigen Damen von NAXOS-INFO waren mir auch bei den Fährtickets sehr hilfreich und so konnte ich das Timing von Flug und Fähre gut abstimmen.Wichtig ist, dass man spätestens um ca. 14:30 Uhr in Athen landet, dass man die Fähre von Bluestar Ferries um 17:30 Uhr noch problemlos erreicht!Sonst ist noch ein Hotelaufenthalt in Piraeus fällig. Wir hatten genügend Zeit unsere Fährtickets zu besorgen und einen kleinen Imbiss in einer Hafen-Taverne zu nehmen. Dann war aber auch die Zeit gekommen und wir enterten die "Blue Star Naxos".Nach einer schönen Nachtfahrt über Siros und Paros erreichten wir pünktlich um 23:45 Naxos, wo wir schon von einem Taxifahrer erwartet wurden. Dieser fuhr uns in ein paar Minuten zu den FeWo´s in Agios Prokopios- Stelida, wo uns Dina mit einer kleinen Flasche Ouzo willkommen hieß.Der 1. Morgen auf Naxos empfing uns mit viel Sonne und einem herrlichen Blick über das Meer. Unsere FerienwohnungenDaniela und Sabrina, die liebenswürdigen Damen von Grotta Tours waren mir auch bei den Fährtickets sehr hilfreich und so konnte ich das Timing von Flug und Fähre gut abstimmen.Wichtig ist, dass man spätestens um ca. 14:30 Uhr in Athen landet, dass man die Fähre von Bluestar Ferries um 17:30 Uhr noch erreicht!Sonst ist noch ein Hotelaufenthalt in Piraeus fällig. Wir hatten noch genügend Zeit unsere Fährtickets zu besorgen und einen kleinen Imbiss in einer Hafen-Taverne zu nehmen. Dann war aber auch die Zeit gekommen und wir enterten die "Blue Star Naxos".Nach einer schönen Nachtfahrt über Siros und Paros erreichten wir pünktlich um 23:45 Naxos, wo wir schon von einem Taxifahrer erwartet wurden. Dieser fuhr uns in ein paar Minuten zu den FeWo´s im Ortsteil Stelida, wo uns Dina mit einer kleinen Flasche Ouzo willkommen hieß.Der 1. Morgen auf Naxos empfing uns mit viel Sonne und einem herrlichen Blick über das Meer.Blick von unserer Ferienwohnung über die Terrasse auf´s MeerHab ich schon erwähnt, dass wir uns in Agios Prokopios befinden? Das ist ca. 8 km südl. von Naxos Stadt (Chora).Nachdem wir uns etwas eingerichtet hatten gingen wir auf Erkundungstour.Am Nordende von Ag, Prokopios, unterhalb des "Nobelhügels" Stelida, beginnt ein schier endloser Strand, der sich bis Pirgaki, nur ab und zu durchbrochen durch kleine Kaps, hinzieht. Da der Ort nur touristische Vergangenheit hat, fehlt ihm leider das typisch griechische Flair. Das wird jedoch durch die "Kykladen-Farben", weiße Häuser mit blauen Fensterläden und dem herrlichen, feinsandigen Strand wettgemacht. Strand von Ag. Prokopios Ag. Prokopios/StelidaUnser Weg führte uns zum Strand, wo wir uns südlich wandten bis wir die kleine Platia erreichten. Dort sind neben den üblichen Andenkenläden auch mehrere Tavernen Tür an Tür. Weiter gings auf der Paralia - rechts das Meer und links Pensionen, kleine Hotels, ein"Supermarkt" (ca. 5 qm) und wieder Tavernen.Nahezu nahtlos geht Ag. Prokopios dann in den nächsten Ort, Ag. Anna, über.Unser Blick schweift über den Sandstrand der Bucht und wird von einem Kap mit einer kleinen Kirche am Ende magisch angezogen. Direkt darunter ist eine kleiner Segler und-Fischerhafen, wo die Boote sich sanft in der Meltemi-Brise schaukeln. Da lacht das Fotografen-Herz!Strand von Agia Anna

NAXOS

Unsere Ferienwohnungen und Blick aufs Meer

PORTARA-das Wahrzeichen von Naxos

WEITER

Bilder zum Vergrößern anklicken


http://dina.dinanaxos.com  

uRLAUB UNTER fREUNDEN

M e i n G r i e c h e n l a n d

Urlaub unter Freunden